Samstag, 2. Juli 2016

Schon gelesen, dass...


... der bevorstehende Brexit die Fusionspläne von Deutscher Börse und der London Stocks Exchange zu Fall bringen könnte, weil nun die Standortfrage des Hauptquartiers zum prestigeträchtigen Zankapfel wird?

... die Porsche-Kommunikation nach dem Wechsel an der Spitze von Hans-Gerd Bode zu Josef Arweck im vergangenen Herbst und dem unfreiwilligen Abgang von Thomas Becki nun wieder komplett ist?

... leitende Bankmanager nach dem Pro-Brexit-Votum der Briten nun die Vor- und Nachteile eines Auszugs aus der Londoner City durchspielen und nach dem besten Alternativstandort fahnden?

... erfolgreiche Start-ups den weltweiten Software-Markt durcheinander wirbeln, die Platzhirsche der Branche aber weiterhin ihre Spitzenpositionen behaupten können?

... laut Bloomberg New Energy Finance Elektroautos erst nach dem Jahr 2020 so richtig Fahrt aufnehmen werden und im Jahr 2040 mit rund 41 Millionen Einheiten bereits 35 Prozent aller Neuzulassungen weltweit erreichen werden?

... der Wirtschaftsstandort China ausländischen Investoren zunehmend Sorgen bereitet und zahlreiche US-Konzerne bereits über rückläufige Erlöse klagen?

Dazu Arbeitsrecht: Dr. Martin Pröpper zur Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns